Besucherstollen Schmutzlerzeche

Marktplatz 2, 95497 Goldkronach, Deutschland(450 m über NN)

Gesprochene Sprachen:

Deutsche Flagge

Der Besucherstollen "Schmutzlerzeche" mit Schutzhütte ist am Goldberg zu besichtigen. Der 35 m befahrbare Stollen zeigt noch einen goldhaltigen Quarzgang sowie die schwere handwerkliche Arbeit des Bergmannes.

Das Bergwerk wurde bereits um 1400 das erste Mal namentlich erwähnt. Man nimmt an, das damals schon über 500 Bergleute hier gearbeitet haben. Die Hochblüte des hießigen Goldabbaus lag etwa zwischen 1430 und 1470. Im Laufe der Jahrhunderte kam es mehrfach zu großen Feuerkatastrophen, so etwa 1559 und 1613. In diesen Jahren brannte die Stadt vollkommen nieder. Der Ausbruch des 30-jährigen Krieges brachte den Goldbergbau komplett zum erliegen.

1662 lief der Bergbau nach längerer Pause wieder an. Dies ist auch Alexander von Humboldt zu verdanken, der 1792 den Abbau wieder in Schwung brachte.

1836 gab es für den Goldbergbau einen weiteren Rückschlag, als die Stadt Goldkronach erneut niederbrannte.

Von 1907 an versuchte eine Gewerkschaft, den Goldbergbau mit modernen Mitteln weiterzuführen. Um 1920 herum entstand daraus die Bergbau AG Fichtelgold. Die Untersuchung der goldführenden Quarz-Antimon-Arsen-Erzgänge ergab einen Gehalt von 35 g Gold und 22 g Silber je Tonne Roherz. 1925 wurde der Abbau aber aus finanziellen Gründen eingestellt.

Seit 1985 ist die Schmutzlerzeche für Besucher geöffnet. Eine Altersbegrenzung für Kinder ist nicht vorhanden. Die Besucherhütte mit Mineralienverkauf runden das Angebot ab.

Geotoptyp: Stollen, Gang, Mineralien

Geologie: Phycoden-Schichten (Unterordovic)

geschlossen


Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen
Sonntag 11:00 - 17:00

Ab 1. Mai 2024 an Sonn- und Feiertagen jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. 

Nach vorheriger Anmeldung kann für Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten eine Führung organisiert werden! 

Von Mitte Oktober bis April besteht Fledermausschutz!

Features

h

Dogs allowed

Preise

Erwachsene: 1,50 Euro - Kinder: 0,50 Euro - Kinder unter 12 Jahre frei - Eintritt ab 5 Jahre! 2,50 €
Kinder

Kinder unter 12 Jahre frei - Eintritt ab 5 Jahre!

1,00 €
Kinder unter 6 Jahren 0,00 €
Familienticket 5,00 €

akzeptierte Zahlungsmittel:

Cash

am Informationszentrum

Parkplätze vorhanden

Nur zu Fuß zu erreichen.

Navigation starten:

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Schild vom Besucherbergwerk Mittlerer Name Gottes }

Besucherbergwerk "Mittlerer Name Gottes"

Am Goldberg 6 A, 95497 Goldkronach, Deutschland

Das Besucherbergwerk "Mittlerer Name Gottes" südlich von Brandholz ist mit Schachthaus und nachgebautem Röstofen am Goldberg zu besichtigen. Die Führung erfolgt mit bergmännischer Ausrüstung.

Landmark Or Historical Building Mine

Das Besucherbergwerk Friedrich-Wilhelm-Stollen bei Lichtenberg ist mit fast einem Kilometer Länge der längste heute allgemein zugängliche }

Besucherbergwerk Friedrich-Wilhelm-Stollen

Friedrich-Wilhelm-Stollen 1, 95192 Lichtenberg, Deutschland

Das Besucherbergwerk Friedrich-Wilhelm-Stollen bei Lichtenberg ist mit fast einem Kilometer Länge der längste heute allgemein zugängliche "Wasserlösungsstollen" Nordbayerns, der gleichzeitig als Untersuchungsstollen diente. Namensgeber für dieses Bergwerk war der zu dieser Zeit regierende preußische König Friedrich Wilhelm.

Landmark Or Historical Building Mine

Die Geschichte der Stadt Kupferberg ist untrennbar mit dem Bergbau verbunden. Der Mönch Otto von Weißenburg setzt die ersten Abbauversuche bereits ins 9. Jahrhundert nach Christus. }

Besucherbergwerk St.-Veit-Zeche und Bergbau-Museum Kupferberg

Wirsberger Weg 34, 95362 Kupferberg, Deutschland

Die Geschichte der Stadt Kupferberg ist untrennbar mit dem Bergbau verbunden. Der Mönch Otto von Weißenburg setzt die ersten Abbauversuche bereits ins 9. Jahrhundert nach Christus.

Landmark Or Historical Building Mine Museum

Im Ortsteil Goldmühl befindet sich am heutigen Lindenplatz das ehemalige Wohnhaus von Alexander von Humboldt, in welchem er 1793 und 1794 wiederholt wohnte. }

Ehemaliges Wohnhaus Alexander-von-Humboldt´s

Lindenplatz 4, 95460 Bad Berneck i.Fichtelgebirge, Deutschland

Im Ortsteil Goldmühl befindet sich am heutigen Lindenplatz das ehemalige Wohnhaus von Alexander von Humboldt, in welchem er 1793 und 1794 wiederholt wohnte.

Landmark Or Historical Building

Bergwerk Werra - ein außergewöhnliches Erlebnis für Einheimische und Gäste! }

Besucherbergwerk "Werra"

Deutschland

Bergwerk Werra - ein außergewöhnliches Erlebnis für Einheimische und Gäste!

Geotope Landmark Or Historical Building Mine

Goldbergbaumuseum in Goldkronach }

Goldbergbaumuseum Goldkronach

Bayreuther Straße 21, 95497 Goldkronach, Deutschland

Das Goldbergbau-Museum in Goldkronach wurde nach aktuellen Gesichtspunkten der Museumsdidaktik mit ansprechendem Design und mehreren Inszenierungen eröffnet.

Landmark Or Historical Building Museum

Inmitten einer reizvollen grünen Landschaft liegt Arzberg (470 m über NN) am südöstlichen Rand des Fichtelgebirgshufeisens und zählt rund 5.300 Einwohner, eine Stadt mit reicher Bergwerks- und Porzellantradition. }

Stadt Arzberg

Friedrich-Ebert-Straße 6, 95659 Arzberg, Deutschland

Inmitten einer reizvollen grünen Landschaft liegt Arzberg (470 m über NN) am südöstlichen Rand des Fichtelgebirgshufeisens und zählt rund 5.300 Einwohner, eine Stadt mit reicher Bergwerks- und Porzellantradition.

City Hall Library Tourist Information Center

Besucherbergwerk Gleißinger Fels }

Besucherbergwerk "Gleissinger Fels" Fichtelberg

Gleißingerfels 1, 95686 Fichtelberg, Deutschland

Das Besucherbergwerk “Gleissinger Fels” liegt in Neubau, einem Ortsteil von Fichtelberg. Der Bergbau trug entscheidend zur Ortsentwicklung bei und war bis Mitte des 20. Jahrhunderts wesentliche Erwerbsquelle der Bevölkerung. Heute ist dieser Ausflug in den Berg ein unvergessliches Erlebnis für Abenteurer, Geschichtsinteressierte und Entdecker in jedem Alter.

Geotope Landmark Or Historical Building Mine

Kösseinehaus }

Kösseinehaus

Kösseinehaus 1, 95632 Wunsiedel, Deutschland

Das Kösseinehaus ist ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel in der grandiosen Landschaft des Fichtelgebirges. Sie erreichen es auf 13 markierten Wanderwegen - ausschließlich zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Franconian, Vegetarian, Regional, German

Beer garden Inn Mountain-/Ski hut Restaurant

Stellplatz für zwei Wohnmobile am Rathausparkplatz am Ufer der Röslau.  }

Wohnmobilstellplatz Arzberg

Friedrich-Ebert-Straße 6, 95659 Arzberg, Deutschland

Stellplatz für zwei Wohnmobile am Rathausparkplatz am Ufer der Röslau. 

RVPark

Neue Gondeln der Seilbahn Nord }

Seilbahn Ochsenkopf Nord

Fröbershammer 27, 95493 Bischofsgrün, Deutschland

Die Seilbahn Nord in Bischofsgrün hat eine Gesamtlänge von 2.178 m mit einem Höhenunterschied von 359 m. Die Seilbahn ist eine kuppelbare Kabinenbahn. Die Seilbahn wurde 2023 neu gebaut.

Cable railway E-bike rental Landmark Or Historical Building Sports Activity Location

Herzlich Willkommen bei der Mineraliensammlung }

Mineralienmuseum "Hans Reithmeier"

Färberstr. 5, 95126 Schwarzenbach a.d.Saale, Deutschland

Herzlich Willkommen bei der Mineraliensammlung "Hans Reithmeier"

Landmark Or Historical Building Museum

Herzlich Willkommen im Haus Breitfelder! }
Im Herzogkeller erwarten Sie deftige Brotzeiten, süffiges Bier und fränkische Schmankerln. Diese bekommen Sie im gemütlichen Wirtshaus oder im Biergarten unter uralten Linden in denkmalgeschütztem Ambiente. }

Herzogkeller

Hindenburgstraße 9, 95445 Bayreuth, Deutschland

Im Herzogkeller erwarten Sie deftige Brotzeiten, süffiges Bier und fränkische Schmankerln. Diese bekommen Sie im gemütlichen Wirtshaus oder im Biergarten unter uralten Linden in denkmalgeschütztem Ambiente.

German

Restaurant

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen