Lehrpfad zur Eisenbahngeschichte der Schiefen Ebene

95509 Marktschorgast, Deutschland

Etwa 3 Stunden dauert die rund 8 km lange Wanderung und führt entlang der Bahnlinie zu markanten Bauwerken, die mit Infotafeln beschrieben sind.
Der Lehrpfad zwischen Neuenmarkt und Marktschorgast verläuft entlang der Eisenbahnsteilstrecke und zeigt die betrieblichen und kunstbaugeschichtlichen Besonderheiten der Schiefen Ebene, die von König Ludwig I. um 1840 erbaut wurde und die Überwindung von Steigungen ohne technische Hilfsmittel wie Seilzug oder Zahnrad ermöglichte.Bauwerke: - Bahnhof Marktschorgast - Endpunkt der Steilrampe - Bahnbrücke No. XIII - Durchlass No. VII - Bahnbrücke No. XI über dem "Grundbächel" - Bahnbrücke No. X über dem "Pulsterbach" - Durchlaß No. VIII - Felseneinschnitt mit Sperrbauwerk+ - Bahnbrücke No. VII "Schützengraben" - Bahnbrücke No. VI "Galgenschwengel" - Bahnbrücke No. V "Schwarze Lacke" - Ehemalige Wegbrücke No. IV - Zwischenblockstelle Streitmühle - Bahnbrücken No. CXVII und CXVI - Alte Bahntrasse 1848 - 1892 - Steinbogenbrücke.Bitte begehen Sie den Weg nur mit festem Schuhwerk.Weitere Naturerlebnispfade im Frankenwald finden Sie hier.

Operator

95509 Marktschorgast, Deutschland

poststelle@marktschorgast.de

https://www.dampflokmuseum.de


Contact person

95509 Marktschorgast, Deutschland

poststelle@marktschorgast.de

Navigation starten:

Besuchen Sie uns auch auf:

https://www.dampflokmuseum.de

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen

FGV Fichtelberg\Neubau

Nagler Weg 15, 95686 Fichtelberg, Deutschland

​Herzlich Willkommen!

Nature information

Gartenschulhaus

Eingang Brauhausstraße, 95652 Waldsassen, Deutschland

Nature information

Haus des FGV Wunsiedel

Theresienstraße 2, 95632 Wunsiedel, Deutschland

Nature information

Kräutergarten Langenstadt

95512 Neudrossenfeld, Deutschland

Nature information

Naturpark-Infostelle am Granitlabyrinth

Buchhaus, 95158 Kirchenlamitz, Deutschland

Nature information

Auf dem Foto ist das Waldhaus bei Pfaben abgebildet.

Geopark Infostelle Waldhaus bei Pfaben

Waldhaus 1, 95688 Friedenfels, Deutschland

Im generalisierten Forsthaus im Steinwald, dem Waldhaus, befindet sich eine gemeinsame Infostelle von Geopark, Naturpark und den Bayerischen Staatsforsten.

Nature information

Die Hauptgeschäftsstelle des Wunsiedler Heimatvereins.

Haus des Fichtelgebirgsvereins

Theresienstraße 2, 95632 Wunsiedel, Deutschland

Die Hauptgeschäftsstelle des Wunsiedler Heimatvereins.

Nature information

WaldErlebnispfad

Waldstraße, 95689 Fuchsmühl, Deutschland

Der Walderlebnispfad in Fuchsmühl ist für Jung & Alt ein Erlebnis! 

Nature information

Freuen Sie sich auf 13 Stationen, teils auch mit interaktiven Elementen!
Kleines aber feines Freilandmuseum über die Gesteine des Fichtelgebirges, sowie deren Abbau.

SteinReich Hallerstein

Am Wechselbühl, 95126 Schwarzenbach a.d.Saale, Deutschland

Kleines aber feines Freilandmuseum über die Gesteine des Fichtelgebirges, sowie deren Abbau.

Nature information

Zwei Wanderer vor dem Archedorf Kleinwendern

Archedorf Kleinwendern

Kleinwendern 15, 95680 Bad Alexandersbad, Deutschland

Die Dorfbewohner des Archedorfs Kleinwendern tragen zum Erhalt alter Nutztierrassen bei.

Nature information

Auf Grundlage des Bayerischen Waldgesetzes wurden Mitte der siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts sogenannte Naturwaldreservate eingerichtet. Naturwaldreservate haben nicht nur den Erhalt der landestypischen, natürlichen Waldgesellschaften, sondern auch deren Erforschung zum Ziel. Das...

Naturwaldreservat Waldstein

95239 Zell im Fichtelgebirge, Deutschland

Nature information

Thema: Kulturlandschaft Fichtelgebirge - vielfache Lebensräume

Informationsstelle Zell

Bahnhofstraße 10, 95239 Zell im Fichtelgebirge, Deutschland

Thema: Kulturlandschaft Fichtelgebirge - vielfache Lebensräume

Nature information

Infotafel: Wanderwege zum Waldstein

95239 Zell im Fichtelgebirge, Deutschland

Nature information

Folgt man dem Weg vom Bärenfang hinunter in Richtung Druidenfelsen, sieht man schon von Weitem das modernste Bauwerk auf dem Waldsteingipfel – den Sendeturm. Bereits 1961 hatte der Plan, weitere Sendeanlagen in Deutschland zu errichten, feste Formen angenommen und auch der Waldstein...

Waldstein - Sendeturm

95239 Zell im Fichtelgebirge, Deutschland

Nature information

Auf dem Foto ist ein Teil vom Weißenstädter Kurpark abgebildet.
Im Infozentrum Epprechtstein bei Kirchenlamitz kann sich der Besucher über Kirchenlamitz, das Steinzentrum Wunsiedel, das Granitlabyrinth, den Geopark Bayern-Böhmen, den Naturpark Fichtelgebirge und den Epprechtstein informieren.

Infozentrum Epprechtstein

Buchhaus, 95158 Kirchenlamitz, Deutschland

Im Infozentrum Epprechtstein bei Kirchenlamitz kann sich der Besucher über Kirchenlamitz, das Steinzentrum Wunsiedel, das Granitlabyrinth, den Geopark Bayern-Böhmen, den Naturpark Fichtelgebirge und den Epprechtstein informieren.

Nature information

Felsen sind sehr unwirtliche Lebensräume und stehen am Anfang der Bodenbildung. Flechten und Moose siedeln sich als erstes auf den nährstoffarmen und großen Temperaturschwankungen unterworfenen Standorten an. Sie wachsen langsam, können Gesteine anlösen und Nährstoffe aus der Luft...

Lebensraum Granitfelsen

95239 Zell im Fichtelgebirge, Deutschland

Nature information

 Der Große Waldstein wurde 1950 als Naturschutzgebiet ausgewiesen und umfasst eine Größe von ca. 20 Hektar. Dieser Bereich dient als Lebensraum für Buchenwaldrelikte, bodensauere Fichtenwälder, Silikatfelsen mit Felsspaltenvegetation und ist wegen seiner daraus resultierenden Bedeutung...

Naturschutzgebiet Waldstein

95239 Zell im Fichtelgebirge, Deutschland

Nature information

Der Granitabbau und die VerarbeitungBis zum 19. Jahrhundert erfolgte der Granitabbau in handwerklicher Tradition. Frei stehende Massive mit günstigen Spalteigenschaften wurden zum Teil vollständig abgebaut. Damals machte sich keiner Gedanken über...

Infotafel: Werkstoff Granit

95239 Zell im Fichtelgebirge, Deutschland

Nature information

Kloster und Erlebnisgarten der Abtei Waldsassen

Umweltstation mit dem Kloster- und Naturerlebnisgarten der Abtei Waldsassen

Brauhausstr., 95652 Waldsassen, Deutschland

Der über 7.000 qm große Kloster- und Naturerlebnisgarten ist ein Ort der biologischen Vielfalt, der Schöpfung und der Begegnung. 

Nature information

Das Hauptgebäude der Westburg diente gleichzeitig als beheizter Wohnbau und Torhaus der Kernburg. Es nahm etwa ein Drittel ihrer Fläche ein und reichte bis zum Ende des inneren Torweges. Den Zugang bildete eine hoch liegende Pforte mit Zugbrücke, deren Torfalz und Lagersteine außen noch...
Die Bauzeit der Waldstein-Westburg liegt aufgrund fehlender Grabungsbefunde und Urkunden im Dunkeln. Ab 1356 n. Chr. ist ihre Existenz neben der Waldstein-Ostburg  beurkundet. Die Annahme, dass sie deren Nachfolgebau sei, ist nicht erwiesen. Bauforschungsbefunde weisen auf mindestens...
Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen